Joachim Rosenbrück

Die Waldzither - Kleine Betriebsanleitung & Lehrunterweisung

Joachim Rosenbrück ist ein angesehener Musiker, der vor allem durch sein vielseitiges Können auf verschiedenen Instrumenten überzeugt. Er verbindet Elemente verschiedener Genre und verschmilzt diese zu einem ganz eigenen musikalischen Stil. Nach seiner klassischen Geigenausbildung trat er mit 16 in seine erste Folk-Band ein, wo er deutsche Volkslieder und Tanzmelodien interpretierte und arrangierte, mit denen er auf vielen europäischen Folk-Festivals zu hören war. Seitdem tourt er regelmäßig durch Deutschland und Europa mit verschiedenen Folkbands und Akustik-Ensembles.

Ein Kurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Instrumente und Stimmung:

Waldzithern in C-Stimmung und G-Stimmung,

Open-Tuning-Gitarren: Open D bzw. Open G

Der Unterricht erfolgt in der in C-Stimmung  (C GG cc ee gg). Waldzithern in G-Stimmung bzw Open-G-Gitarren benötigen hierfür einen Kapodaster. Open-D-Gitarristen müssten ihr Instrument komplett einen Ton tiefer stimmen.

Die Waldzither besticht durch ein von Laien und Profis immer wieder bewundertes Klangbild, des Weiteren durch einen leichten Einstieg in die Liedbegleitung mit interessant klingenden „offenen“ Akkorden, eine besondere Verknüpfung zwischen Melodiespiel und Begleit-Akkorden und Groove-Potential bei Sessions. Sie ist im Folk und Bordun-Musik genauso „zu Hause“ wie im Pop, Blues und – wer mag  - auch im Rock. Nicht umsonst stimmen viele Gitarristen ihr Instrument auf die Waldzither-Intervalle um …

Der Kurs beinhaltet Melodiespiel sowie rhythmische Akkordbegleitung in verschiedenen Anschlag- und Picking-Spieltechniken für Anfänger und für Fortgeschrittene. Musiktheoretische Erläuterungen zu den benutzten Akkorden fließen in den Workshop mit ein.

Zusätzlich kann (wenn es die Zeit erlaubt) eingegangen werden auf:

  • Grundfragen zum Instrument
  • eine Überarbeitung/Verfeinerung eigener Stücke

Bei diesen Veranstaltungen zu sehen: