Christoph Pelgen- Ethno

"Klesmorim, shpilt mir oif a frejlech lidl!" Ensemblekurs Jiddische Lieder und Klezmer

Christoph Pelgen

Christoph ist seit 1993 selbstständiger Musiker. Neben Blockflötenuntericht von 1975 bis 1978 erlernte er in den folgenden Jahren eine Reihe von Instrumenten (Gitarre, Mandoline, Mandola, Krummhorn, Bombarde, Dudelsack, Klarinette und Saxophon) autodidaktisch und ist heute ein gefragter Musiker und Lehrer. Bei unzähligen Kursen hat er sein Wissen und Können weiter vermittelt.

Ensemblekurs Jiddische Lieder und Klezmer

Die Sprache der Juden im Baltikum, Polen, der Ukraine etc. war das Jiddische. Eine Sprache, die man einigermaßen verstehen kann, wenn auch viele Wörter verwendet werden, die aus nichtdeutschen Sprachkulturen stammen.

Die Musik ist atemberaubend vielseitig. Osteuropäische Skalen und modale Musik bilden den Kern Jiddischer Volkslieder. Die Musik der Klezmorim (=Musiker) bietet alles was das Herz begehrt: Traurige Balladen, virtuos-schnelle Tänze, verträumte Melancholie… Diese wunderbare Musik werden wir neu kennenlernen, wir werden singen, ein wenig Jiddisch lernen (zumindest die Aussprache), von den Menschen und ihrer Zeit hören. Eine zentrale Figur der Jiddischen Poeten ist der Krakauer Mordechaj Gebirtig, dessen Lieder einen Schwerpunkt des Kurses bilden werden.

Geeignet für Bläser, Streicher, Zupfer, „Tastenrührer“ etc., und für Sänger! (Einige Stücke auch bedingt für Hümmelchen/ Dudey geeignet.) Bitte Notenständer, gut spielbare Instrumente mitbringen. Bei Kursanmeldung bitte angeben, ob Ihr transponierte Stimmen benötigt, z.B. Bb-Stimme für Klarinette…

Bei diesen Veranstaltungen zu sehen: